Angeltip Brandung

Es ist sehr erfolgreich kurz nach einem Sturm im Herbst am Strand zu angeln. Vor allem nördliche Winde bringen Fischsegen .Das Wasser steht meistens noch sehr hoch und ist stark angetrübt und aufgewühlt. Der Fisch steht oftmals nicht weit draussen und ist relativ leicht zu erreichen und zu beangeln. Die üblichen weiten bis sehr weiten Würfe sind jetzt nicht erforderlich. Meistens erfolgen die ersten Bisse schon im hellen, da der Fisch (vor allem Flundern) aufgrund des trüben Wassers schon am Tag auf Nahrungssuche gehen. Also, ein Blick aufs Wetter lohnt immer.

Dieser Beitrag wurde unter Angelarten und Tips veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.