Alandköder

Die Larven des Borkenkäfers sind schon seit ewigen Zeiten ein sehr erfolgreicher Köder für Alande, Döbel und grosse Plötzen. Schon als Bengels schälten wir die Rinde von toten Fichten und anderem Totholz um an unsere Winterköder zu kommen.Es ist die Larve eines Forstschädlings und lebt unter der Borke frisch toter Bäume, bei uns hauptsächlich Fichten. Sie sehen in etwa aus wie Bienenmaden, sind aber etwas fester und haltbarer. Beim angeln mit diesem Köder nicht zu kleine Haken verwenden, da sonst die Larven vom Haken gerissen werden-ein 8er Haken dürfte wohl optimal sein !

Viel spass und Petri…

Dieser Beitrag wurde unter Angelarten und Tips veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.